Die polnische Seele in der Emigration – was spielt in ihr?

Veröffentlicht von Polki w Berlinie e. V. am

Die polnische Seele in der Emigration – was spielt in ihr?

Das polnische Büro für Psychotherapie in Berlin
und Polki w Berlinie e.V. laden Sie zu einem Seminar anlässlich des
Woche der seelischen Gesundheit in Berlin:

“Die Seele eines Polen im Exil – was spielt in ihr?
Ein paar Worte über den psychischen Zustand der Emigranten”.

 

3 Kurzvorträge, danach laden wir zum Gespräch ein
in einer größeren Gruppe.

1: “Was ist Migrationsstress und wie wirkt er sich auf die psychische Lebensqualität aus”?
Honorata Moliter – Psychologin, Psychotherapeutin.

2: “Wenn die Substanzabhängigkeit zu einem Problem wird”.
Bittere Abhängigkeit oder das Problem des Konsums von psychoaktiven Substanzen wie Alkohol und Drogen. Wie das Problem der Substanzabhängigkeit Einwanderer betrifft und wie es sich auf sie, ihre Beziehungen zu ihren Familien und den Rest der Gesellschaft auswirkt.
Marta Milkiewicz – Psychologin, Psychotherapeutin, Suchttherapeutin.

3: “Migration und psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen”.
Darstellung von Risikofaktoren in der sozialen und emotionalen Entwicklung
emotionale Entwicklung von Kindern und Jugendlichen in Migrantenfamilien anhand von ausgewählten Fällen.
Isabella Andrzejewska – Arzt Psychiater von Kindern und Jugendlichen.

Das Seminar findet am 21.11.19 um 17.00-20.00 Uhr im Nachbarschafts- und Familienzentrum Kurmark, Mehrgenerationenhaus statt,
Kurmärkische Str. 1-3,
10783 Berlin.

Die Anzahl der Plätze ist begrenzt, bitte melden Sie sich an:
networking@polkiwberlinie.de

Die Teilnahme ist kostenlos.

Polnische Psychotherapiepraxis in Berlin

Polki w Berlinie e.V.

 

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close