Bußgeldzuweisungen

Sehr geehrte Damen und Herren,

Polki w Berlinie e. V.  („Polinnen in Berlin“) ist ein gemeinnütziger Verein, der sich der Integration und Förderung von Polnisch sprachigen Berlinerinnen verschrieben hat. Unsere Mitgliederinnen sind sowohl Frauen, die erst seit einigen Monaten in unserer Stadt leben als auch solche, die noch vor dem Mauerfall Berlinerinnen wurden. Jede von uns hat ihre eigene Migrationsgeschichte. Mit unserem Erfahrungsschatz helfen wir uns gegenseitig.

Unser Augenmerk richten wir dabei vor allem auf Familien, Mütter sowie alleinerziehende Frauen, die aufgrund der komplexen Problemfelder einer besonderen Unterstützung bedürfen. Durch unsere Publikationen, Schulungen, und andere Veranstaltungen in polnischer Sprache werden für sie Möglichkeiten der eigenen Entwicklung sowie Erweiterung des Wissens und Kompetenzen eröffnet.

Unsere Projekte sollen die hier lebende Frauen mit polnischen Migration Wurzeln zu mündigen Berlinerinnen befähigen, deswegen:

  • unterstützen wir das Lernen der deutschen Sprache,
  • vermitteln Wissen über deutsches Recht, insbesondere das Kinder- und Jugendhilfegesetz,
  • aufklären über diverse Aufgaben und Hilfsmöglichkeiten des Jugendamtes, um Vorbehalte und Ängste vor dieser Institution zu reduzieren,
  • ermutigen, die Hilfe deutscher Behörden und Institutionen im Bedarfsfall rechtzeitig in Anspruch zu nehmen,
  • erklären das Funktionieren des Schul- und Gesundheitssystems u.s.w.,
  • ermutigen Frauen zur aktiven Teilnahme am gesellschaftlichen Leben.

Zu unseren bereits durchgeführten Projekten gehören zum Beispiel:

  • zweisprachiger „Ratgeber Polin in Berlin. Erste Schritte und neue Chancen“ / „Poradnik Polka w Berlinie – pierwsze kroki i nowe szanse”,
  • Internetseite www.rodzinawberlinie.de / Familie in Berlin, die ständig ergänzt und aktualisiert wird,
  • Broschüre in polnischer Sprache über die vielfältigen Aufgaben des Jugendamtes PDF,
  • Publikationen auf Internetseite Publikationen/ Publikacje die u. a. die Integration erleichtern und das Familienleben bereichern,
  • sowie auf mehreren Facebook-Seiten (zahlreiche Interessengruppen mit regem Informationsaustausch),
  • Infotelefon LINK (zwei Stunden wöchentlich) – psychologische Beratungen für Menschen in schwierigen Lebenslagen, Erziehungsproblemen, Sorgen um Entwicklung der Kinder usw.,
  • Vertrauenstelefon in den ersten Monaten der Corona-Pandemie LINK (dreimal wöchentlich zwei Stunden psychologische Beratung für Menschen in Krisensituationen),
  • Informationsveranstaltungen zu deutschem Kita-, Schul- und Rentensystem, Versicherungen, Gesundheits-fürsorge, Weiterbildungen und Anerkennen der polnischer Schulabschlüsse sowie zu Unterschieden im deutschen und polnischem Recht mit mehrsprachigen Experten aus eigenem Expertenpool,
  • Workshops,

~       „Frauen-Die Frauen Entwicklungswerkstatt / „Kobieca Manufaktura Rozwoju“

~       Gründungsseminare für Gewerbetreibende

~       „Im Ausland, nach der Heimat“ / „Za granicą, blisko ojczyzny“ – eine Veranstaltungsreihe für Familien zur Förderung der polnischen Traditionen im Ausland

~       „Polin- europäin- Frau“/ „Polka Europejka Kobieta“ – ein Projekt zur Förderung des sozialen Engagements von Frauen in sozialen und politischen Strukturen,

~       „Schulungsreihe für Gesundheit, Bildung und Beruf“ / „Kształcenie dla zdrowia i kariery

Seit 2013 bieten wir in Berlin lebenden Polinnen mehrere lebendige Plattformen, damit sie zielsicher ihre Kompeten-zen präsentieren und erweitern können. Gleichzeitig verfügen wir über ein ständig  wachsendes Netzwerk, welches den aktiven Austausch, gegenseitige Anregung und Unterstützung ermöglicht.

Im Mittelpunkt stehen auch hier Familien und alleinerziehende Frauen, die als Mutter und als Migrantinnen einen komplexen Unterstützungsbedarf aufweisen. Frauen, die an unseren Aktivitäten teilnehmen, profitieren davon auf mehrfache Weise: Sie integrieren sich schneller mit der bereits hier lebenden polnischen Community und öffnen sich auf die deutsche Gesellschaft, erfahren Unterstützung, bekommen Informationen und Gelegenheit zur eigenen Entwicklung, können ihr eigenes Potential sichtbar und fruchtbar machen. Unsere Veranstaltungen organisieren wir immer mit Anpassung an Bedürfnisse von Frauen und Mütter, in der Pandemie-Zeit gezwungenermaßen vorwiegend online.

Leider haben wir noch keine eigenen Räume und müssen ständig auf Gastlichkeit von unseren Mitgliedern, befreundeten Organisationen oder Firmen rechnen.

Unser Traum sind unsere eigenen gemieteten Räume, in den wir uns treffen und Beratungen sowie Gruppenveranstaltung durchführen können, wo Mütter und Väter mit ihren Kindern kommen, Kontakte knüpfen und gemeinsam spielen können (auch im Rahmen von Begleiteten Umgang), wo wir unseren Besuchern unsere Bibliothek und Informationsmaterialien zur Verfügung stellen können.

Da wir als gemeinnützige Organisation keine eigenen Einnahmen haben, sind wir auf ehrenamtliche Mitarbeit und auf Spenden angewiesen.

Seit 2020 besteht für Polki w Berlinie e. V. die Möglichkeit Bußgeldzuweisungen anzunehmen. Hier komme ich zu unserer Bitte an Sie: PDF 1, PDF 2.

Wenn Ihr*e Mandant*in vom Gericht verpflichtet wird, an eine gemeinnütziges Verein Geld zu spenden, werden wir ein dankbarer und würdiger Empfänger.

Wir unterstützen sehr oft Frauen und deren Kinder nach Gewalterfahrungen, das Geld wird also den Opfern in Form von unseren Projekten direkt zugutekommen.

Sie sind gerne eingeladen, uns und unsere Arbeit kennenzulernen und in unseren Aktivitäten teilzunehmen – zunächst online und nach der Pandemie selbstverständlich auch persönlich.

Für Ihre Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung und verbleiben

mit freundlichen Grüßen