Aleksandra Magryta

 

Trainerin mit Schwerpunkt von der Antidiskriminierungsarbeit, Expertin für die Menschenrechte. Sie leitet Workshops zu Thematik von der virtuellen Gewalt, (Geschlechter-)Stereotypen und über Rechte von Minderheiten. Sie ist engagiert in menschenrechtsorientierten Aktivitäten insbesondere in Gewalts- und Diskriminierungsvorbeugung von Frauen und LGBTI-Menschen. Aleksandra ist Mitbegründerin von dem Berliner Migrantinnenverein RISS e.V. . Zur Zeit hat sie sowohl mit den deutschen als auch den polnischen Organisationen gearbeitet, wie z.B. Amnesty International, Kampania Przeciw Homofobii, HochDrei e.V., Stiftung Feminoteka, Deutsch- Polnisches Jugendwerk oder Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik e.V..